Wir verschwenden total unsere Zeit....

28.06.2020

...mit Belanglosigkeiten. Mit irgendwelchen Zielen und Wünschen, die nicht mal von uns selbst stammen, sondern irgendwann im Laufe unseres Lebens unbewusst aufgegriffen wurden. Wir meinen Karriere machen, viel Geld anhäufen, einen grossen Freundeskreis haben, eine Familie gründen, viel reisen, ein Haus haben, zu MÜSSEN und und und....

Wir laufen wie ein Hamster im Rad diesen angeblich wichtigen Zielen und Wünschen hinterher und verschwenden dabei unsere Lebenszeit. Wir verpassen regelrecht Alles um uns herum im Hier und Jetzt, weil wir so damit beschäftigt sind uns anzustrengen, um endlich an unsere Ziele zu kommen, die uns Zufriedenheit und ein Glücksgefühl vermitteln sollen. Doch dazu kommt es NIE. 

Warum? - Weil diese Ziele nicht unsere individuellen Bedürfnisse und Sehnsüchte widerspiegeln, sondern wir uns im Laufe unseres Lebens gelernt haben, dass nur wenn wir etwas haben oder etwas tun, etwas sind - Human Having/Doing - statt Human Being.

Wir vergessen uns selbst total. Unsere wahrhaftigen Sehnsüchte. Unser Potential. Wir halten uns mit Belanglosigkeiten in unserer Umwelt, mit Problemen anderer auf, statt zu schauen was wir selbst wirklich brauchen. Was uns glücklich macht. Wie es uns geht und auf unsere innere Stimme zu hören. Unserem Herz zu vertrauen. Zum Beispiel kenne ich fast Niemanden, der seinen Job liebt. Die Meisten machen ihren Job, um ihr Leben durchzubringen, ein bisschen Geld für ein paar teure Spielzeuge - das wars. Das heisst für mich nicht leben. Das ist eigentlich schon tot. Sozusagen ein goldener Käfig in dem abgelebt wird.

Das Leben ist spontan, aufregend, abenteuerlich. Spring rein. Ohne Pläne und ohne Ziele. Keine Erwartungen. Ohne Vorstellungen. Einfach mitgehen, sich treiben lassen ohne inaktiv zu sein.  Probier es aus, geniesse die Frische der Spontanität, des Ungewissen, der unmittelbaren Realität. Lebe! Schmeiss ALLES raus was dich unglücklich macht. Dann kommt die Lebensfreude und Glücklichsein von ganz Alleine.